[►] „Die Mägen der Amalienpassage“ oder „we made that shit by walking“


Das Sommersemester '21 widmeten wir, die Studierenden der Klasse Rogg, dem Hören.
Aus 7 Tagesübungen zum lauschenden Gehen wurden Umrundungen im Stadtraum und der Akademie, ehe wir von den magenhaften Höfen der Amalienpassage verschluckt wurden. Ende der 1970er Jahre entstand durch den Bau dieser Passage ein durch 5 Innenhöfe führender Durchlass zwischen der Amalien- und Türkenstraße, der Raum für Leben, Arbeiten und Zusammenkommen bietet. Ein Ort der Formen- und Klangvielfalt, der den Lärm der Strassen verstummen lässt und diverse Möglichkeiten des Verweilens eröffnet. Für uns wurde diese Örtlichkeit in den vergangenen Wochen zu einer Begegnungs- und Wirkungsstätte, ja zu einem Erfahrungs- und Experimentierraum. Wir haben die Lokalität für uns entdeckt, beobachtet, erlauscht, atmosphärisch erfahren und uns akustisch einverleibt. Zudem wurden wir durch unsere ertönende und auditive Präsenz selbst Teil des Geschehens vor Ort. Währenddessen und davon inspiriert entstanden unsere Hörskizzen und Audiofiles. Das Gefühl, sich in dem Passagentrakt mit seinen Durchgängen, Nischen und Öffnungen durch einen lebenden Organismus zu bewegen, führte zum Titel. Wir laden dazu ein, mit unseren Hörstücken durch die Amalienpassage zu spazieren, unseren Klangspuren zu folgen und aufzuhorchen.

We made that sound by hearing.

Justina Ampletzer, Johanna v. Grießenbeck, Judith Hagen, Maya Hermens, Ann Kristin Kristiansen, Tobias Krug, Ursula Rogg, Mira Johanna Sattelberger, Xaver Unterholzer, Dominik Wandinger
Danke an unsere Lehrbeauftragte Katrinem!

RI: record interruption

RI ist eine Methode.
Sie wurde im Laufe dieser Feldforschung entwickelt.
10 Schritte gehen - 1 Schritt stehen
1 Sekunde Aufnahme - 10 Sekunde ohne Aufnahme
Dieses Verfahren stört unsere Hörgewohnheiten, da unser ausgleichendes Hören ausgeschaltet wird.
Es sind mehrere Stücke entstanden, davon hier und jetzt zu hören.

[RI] Altbau-Eingang 202105281541 Interview C.

[RI] Umrundung-Süd 202106181157

Umrundung

Ich gehe einmal um die Akademie herum und schreibe in einem Fluss alle Wahrnehmungen auf.
Daraus entsteht ein Text, den ich vorlese.

Umrundung

In den Mägen - ein Passagenwerk

Die Arbeit: „In den Mägen–ein Passagenwerk“ beschäftigt sich mit der körperlichen und geistigen Verdauung. Kauen, Schlucken und das Geräusch eines arbeitenden Magens begleiten eine schwere Kost: Sich dem „Passagenwerk“ von Walter Benjamin zu nähern verursacht ganz eigene Verdauungsgeräusche.

In den Mägen - ein Passagenwerk

:)

Lachen aufgrund von Freude, Angst, Wohl- und Unwohlsein, Wut, Verzweiflung, Unsicherheit, Spaß, Liebe, Hass, Ent- und Anspannung.
Dr. Doolittle spricht mit den Tieren. Aber wie hören die Tiere uns?
Lachen als Urgeräusch, das die Tiefe des Spektrums menschlicher Ausdrucksfähigkeit umreißt.

:)

Feldforschung

Eine kleine Gruppe betritt, ausgestattet mit Zettel und Stift, die Amalienpassage. Jeder sucht sich einen Platz zum Verweilen im Sitzen. 15-20 Min. wird notiert, was sich unmittelbar ereignet. Anschliessend: Zusammenkommen und chorisches Lesen der Notate.

Feldforschung

Aufnahmetasche

Teigwaren leicht gefärbt
Wie hört sich an, was wir nicht sehen?
Wir bewegen uns zwischen Muschelnudel und Orecchiette. Virtueller Tabernakel.
Neben der Spur, fußläufge Entfaltung ins Offene


Schritt Staffel

Durchgänge verstärken das darin Stattfindende. Die Amalienpassage hat derer 8 Stück, die in Länge, Breite und Höhe variieren. Einen haben wir ausgewählt und darin die SchrittStaffel miteinander aufgeführt.

Schritt Staffel

Interview Mutter Erde

Es finden Gespräche mit ansässigen Läden statt: der Besitzer des berühmten Naturfeinkostladenls Mutter Erde erzählt aus seiner Geschichte.

Interview Mutter Erde

Interview Galli Theater

Es finden Gespräche mit ansässigen Läden statt: die Leiterin des internationalen Galli Theaters erzählt aus ihrer Geschichte.

Interview Galli Theater

Trailer

Nach Wikipedia ist ein Trailer ein "Nachlauf".
Laufen Sie hörend dem nach was andere hier gemacht haben.

Trailer

Bist DU mit der Umwelt verbunden?

Einsamkeit, mehr akut denn je.
Singe doch einfach mal mit Deinem Nächsten.
Lasst nur die Vokale erklingen.
Von einem x beliebigen Test.
z.Bsp. Die Gebrauchsanweisung zum Selbsttest...

Rapid Selbsttest Sequenz


Das Sommersemester '21 widmeten wir, die Studierenden der Klasse Rogg, dem Hören.
Aus 7 Tagesübungen zum lauschenden Gehen wurden Umrundungen im Stadtraum und der Akademie, ehe wir von den magenhaften Höfen der Amalienpassage verschluckt wurden. Ende der 1970er Jahre entstand durch den Bau dieser Passage ein durch 5 Innenhöfe führender Durchlass zwischen der Amalien- und Türkenstraße, der Raum für Leben, Arbeiten und Zusammenkommen bietet. Ein Ort der Formen- und Klangvielfalt, der den Lärm der Strassen verstummen lässt und diverse Möglichkeiten des Verweilens eröffnet. Für uns wurde diese Örtlichkeit in den vergangenen Wochen zu einer Begegnungs- und Wirkungsstätte, ja zu einem Erfahrungs- und Experimentierraum. Wir haben die Lokalität für uns entdeckt, beobachtet, erlauscht, atmosphärisch erfahren und uns akustisch einverleibt. Zudem wurden wir durch unsere ertönende und auditive Präsenz selbst Teil des Geschehens vor Ort. Währenddessen und davon inspiriert entstanden unsere Hörskizzen und Audiofiles. Das Gefühl, sich in dem Passagentrakt mit seinen Durchgängen, Nischen und Öffnungen durch einen lebenden Organismus zu bewegen, führte zum Titel. Wir laden dazu ein, mit unseren Hörstücken durch die Amalienpassage zu spazieren, unseren Klangspuren zu folgen und aufzuhorchen.

We made that sound by hearing.

Justina Ampletzer, Johanna v. Grießenbeck, Judith Hagen, Maya Hermens, Ann Kristin Kristiansen, Tobias Krug, Ursula Rogg, Mira Johanna Sattelberger, Xaver Unterholzer, Dominik Wandinger
Danke an unsere Lehrbeauftragte Katrinem!

7 Tagesübungen

Workshop

...

Impressum
Ersteller der Seite: Akademie der Bildenden Künste
Klasse Rogg A.EG.011
Prof*in U. Rogg
Akedemiestr 2-4
80799 München

E-Mail: rogg@adbk.mhn.de

Die Seiteninhalte wurden ...
... mit größtmöglicher Sorgfalt ausgewählt und aufbereitet. Es wird jedoch keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen.

Links auf fremde Internetseiten stellen keine Nutzungsempfehlung dar, sondern sind lediglich als Möglichkeit anzusehen, solche Seiten auf eigene Verantwortung zu nutzen.

Fremde Internetseiten, die von unserer Homepage unmittelbar über einen Link erreicht werden, wurden vor der Verlinkung auf erkennbar rechtswidrige Inhalte überprüft. Es ist jedoch nicht möglich, diese Inhaltskontrolle, insbesondere bezüglich Weiterverlinkungen, ständig durchzuführen. Für den Inhalt von Seiten, die unmittelbar oder mittelbar von unserer Homepage erreicht werden, wird daher keine Verantwortung oder Haftung übernommen!

Gleiches gilt für Internetseiten, die auf unsere Homepage verlinken, da wir auf den Inhalt solcher verlinkenden Seiten keinen Einfluss haben!

Datenschutzerklärung [...]
Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung von Daten der Besucher und Nutzer (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als "Nutzer") durch Akademie der Bildenden Künste, Klasse Rogg A.EG.011, Prof*in U. Rogg, Akademiestr 2-4, 80799 München (nachfolgend "Anbieter") als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle auf. Bei Fragen zum Datenschutz erreichen Sie uns per E-Mail unter: rogg@adbk.mhn.de

Erhebung von Zugriffsdaten
Der Anbieter erhebt Daten bei jedem Seitenaufruf (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Der Anbieter verwendet die Protokolldaten ohne Zuordnung zur Person des Nutzers oder sonstiger Profilerstellung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Onlineangebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.
Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten werden vom Anbieter nicht erhoben.

Datenweiterleitung an Dritte
Die Daten der Nutzer werden nicht an Dritte weiter geleitet.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Cookies
Der Anbieter setzt im Rahmen seines Onlineangebotes keine "Cookies" ein.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen
Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Anbieter über ihn gespeichert wurden. Kontaktdaten finden sich im Impressum des Anbieters. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Änderungen der Datenschutzerklärung
Der Anbieter behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen.

Stand: 17.7.2021

-K Q 2021